logo

Die Hansestadt
Salzwedel

Neues und Besonderes in Salzwedel

Wollen Sie die Salzwedeler Innenstadt auf eingene Faust erkunden? Für Sie haben wir einen Stadtplan mit Sehenswürigkeiten und Ideen für Spaziergänge im Angebot. Unser Grafiker zeichete Straßen, Bauten, Parks- und Wasserläufe so groß, dass alles auch gut bei Sonnenschein zu erkennen ist. Zwei Städte- die Salzwedler Alt- und die Neustadt entstanden im Mittelalter fast gleichzeitig. Auf dem Stadtplan erkennen Sie die Unterschiede.

Die Tourist-Information ist geöffnet. Die Mitarbeiterinnen stehen Ihnen für Auskünfte und Anfragen  Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag in der Zeit von 10-17 Uhr , Mittwoch von 10-15 Uhr und am Samstag von 10-14 Uhr  zur Verfügung. Die Aussichtsplattform des Rathausturmes ist ebenfall wieder zugänglich.

Stadtführungen werden noch nicht wieder angeboten. 

Touristische Übernachtunge sind unter Einhaltung der Regeln der 13. Eindämmungsverordnung Sachsen-Anhalt  ab 2.Juni 2021 wieder möglich.

Es kann Einschränkungen inbersondere bei der touristischen Beherbergung und Reisen geben. Diese können sich auch kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich daher, ob Sie zum vorgesehenen Zeitraum zum angestrebten Reisezweck beherbergt werden dürfen. Eine Übersicht zu den geltenden Regelungen finden Sie hier: https://www.deutschertourismusverband.de/service/coronavirus/uebersicht-zu-behoerdlichen-massnahmen.html.

Stadtführungen für Gruppen sind auf der Grundlage der 8. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt aktuell  für maximal 9 Personen möglich. Vor Beginn der Führung ist die Registrierung aller Teilnehmer notwendig. Während des Rundganges durch das historische Salzwedel ist die Abstandsregel von mindestens 1,5 Metern einzuhalten.

Erleben Sie Land- Alleen-Geschichte -als Gemeinschaftsprojekt der Hansestädte Salzwedel und Uelzen, der HeideRegion Uelzen e.V. , des Wendlandregionalmarkenting e.V. und des Fleckens Bad Bodenteich wurde ein 161 km langer Radweg entwickelt. Er führt Sie durch beeindruckende Landschaften der Altmark, des Wendlandes und der Lüneburger Heide. Zwei Hansestädte- Uelzen und Salzwedel durchqueren Sie. Lüchow, die dritte Stadt auf der Route, zählte nicht zur Hanse. Durch das Flüsschen Jeetze(l), einem wichtigen Transportweg der Salzwedeler Schiffer, profitierte sie dennoch vom Warenumschlag. Trotz Krieg und Zerstörung zeugen noch heute prächtige Bauwerke vom Wohlstand der hanseatischen Geschäftsleute. Außerhalb der Städte erinnern vor allem die Dorfkichen an die Hanszeit. Hier die Routenkarte

Für kleine Gruppen halten wir ein neues Angebot bereit. Interessante Themen aus den Bereichen Architektur, Stadtgeschichte und rund um den Baumkuchen erörtern unsere Stadtführerinnen während Rundgängen durch die Innenstadt. Termine und Themen finden Sie hier.

Die Aussichtsplattform des Rathausturmes ist wieder geöffent. Zwei Personen, die zuvor  ihre personlichen Daten in der Tourist-Information angeben, dürfen gleichzeitig die Stufen des Turmes bis zur 25 m hohen Plattform erklimmen. Stadtführungen sind für Gruppen wieder buchbar.

Die Tourist-Information ist Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Mittwochs von 10 bis 15 Uhr und Samstags von 10-14 Uhr. Stadtführungen werden auf Grund der Abstandsregeln nicht angeboten. Zum individuellen Erkunden der Altstadt finden Sie  hier drei Tourenempfehlungen,

Wir freuen uns, Sie wieder in Salzwedel begrüßen zu dürfen und öffen die Tourist-Information von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 14 Uhr für Sie. Auf Grund der geltenden Hygiene- und Abstandregeln führen wir zur Zeit keine Stadtführungen durch und halten den Aussichtsturm- Rathausturm- geschlossen. Die Öffnunsgzeiten der Museen, Kirchen, Baumkuchenbäckereien, Freizeiteinrichtungen, Gaststätten und anderer Anbieter können in dieser Reisesaison von den Angaben im Katalog "In und um Salzwedel" abweichen.

© 2021 Hansestadt Salzwedel
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der