header

Ausstellungen

aktuelle Ausstellung

Ausstellungen Rückschau

07. September bis 28. Oktober 2012

Kunstsammlung von Manfred Kothe

 

Besichtigung: Di - So 13:30 - 16:30 Uhr
Eintritt frei
kothe

Manfred Kothe - Eine Salzwedeler Geschichte

Geboren am 08.07.1925 besuchte Manfred Kothe die Jahn-Schule in Salzwedel. Er floh 1948 aufgrund der politischen Entwicklung in den Westen, nach Lüchow, bzw. Rebenstorf. Es folgte eine Tätigkeit als Baustoffkaufmann im Ruhrgebiet.

 

Hier begann er in den 1990er Jahren, nach seiner Pensionierung, Kunst zu sammeln, die für ihn und seine Frau Irmtraud vor allem Entspannung bedeutete. Seine Heimat besuchte er während dieser Zeit regelmäßig. Im Jahre 2000 bezog er ein Haus in Salzwedel, in der Hoyersburger Straße, und die Familie pendelte zwischen Salzwedel und ihrem Wohnsitz in Kaarst. Ein Zugang zur Kunst erschloss sich Manfred Kothe auch durch die Beschäftigung mit verschiedenen Baumaterialien. Diese sammelte er, und in Steinmetzkursen entstanden die ersten Skulpturen.

 

So stand Manfred Kothe von Anfang an in persönlichem Kontakt zu den Künstlern. Wichtig war ihm, den Schaffensprozess zu erleben. Er begann, selbst zu malen, half anderen Künstlern bei ihrer Arbeit und seine Sammeltätigkeit verband so den Entstehungsprozess mit dem Beziehungsgeflecht von Künstlern, Freunden und Galeristen. Hinter jedem Bild der Sammlung steckt eine interessante Geschichte: nicht jedes Bild war einfach so "zu verkaufen". Eine besondere Verbindung bestand zu Ewald Platte und Ernst Neumann, dessen Porträts der Ehegatten Kothe in der Ausstellung zu sehen sind. Manfred Kothe starb am 19.11.2005. Seine Sammlung umfasst Ölbilder, Grafiken, Radierungen, Linolschnitte und andere Techniken, ebenso wie Skulpturen, Masken, Kunstgegenstände verschiedenster Art, dazu Drucke und Literatur über Kunst.

 

Dass seine Sammlung als Sachzuwendung an die Stadt Salzwedel zurückgekehrt ist und heute in Auszügen den Salzwedelern präsentiert wird, ist im allerbesten Sinne Manfred Kothes, da er zeit seines Lebens seiner Heimat verbunden war. Angestrebt wird daher, noch mehr Stücke seiner umfangreichen Sammlung hier zeigen zu können.

 

Frau Irmtraud Kothe hat im Jahre 2009 die Kunstsammlung ihres Mannes, Manfred Kothe, dem KulTour-Betrieb Salzwedel übereignet. Sie ist davon überzeugt, dass die Sammlung ihres verstorbenen Mannes in der Heimatstadt desselben einen würdigen Platz gefunden hat.

Im September 2012 hat der KulTou-Betrieb erstmals Teile der Sammlung in der Mönchskirche ausgestellt und damit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Anschließend sind einige Werke als Dauerleihe im Foyer des Rathauses ausgestellt worden.

 

kothe-01kothe-02kothe-03kothe-04kothe-05kothe-06kothe-07kothe-08kothe-09kothe-10kothe-11kothe-12kothe-13kothe-14kothe-15kothe-16kothe-17kothe-18

© 2017 Hansestadt Salzwedel