header

Ausstellungen

aktuelle Ausstellung

Ausstellungen Rückschau

23. Juni bis 24. Juli 2011

Rauchbrand

von Wolfgang Boden

 

rauchbrand

In den ersten Jahren meiner Arbeit als Keramiker stellte ich hauptsächlich Gefäße her. Durch Zufall stieß ich auf den Schwarz- bzw. Rauchbrand, begann zu probieren, zu experimentieren und entdeckte so diese Technik für meine Arbeit.

 

Im Laufe der Zeit entstanden immer häufiger Wandplatten, die mir neue Möglichkeiten zur Umsetzung meiner Ideen eröffneten. Diese Platten, aus einem Teil oder mehreren Teilen bestehend, haben oftmals eine Größe, die vor allem beim Brennen im offenen Feuer viel Kraft und höchste Konzentration erfordert.

 

Vor dem ersten Brand wird der Ton geschnitten, eingedrückt, angeraut oder geglättet, danach getrocknet und es werden verschiedenfarbige Polierschlicker aufgetragen. So zeigen sich nach den Bränden farbige oder schwarze Flächen, poliert oder matt, sowie Strukturen, Zeichen etc. Von Beginn an berücksichtigte ich Rauch und Feuer in meinem „Gestaltungsplan“.

 

Mittlerweile arbeite ich mit sehr unterschiedlichen Brennverfahren. Für den Sägemehlbrand verwende ich Kapseln und Tonnen in verschiedenen Größen und lasse mich von zufälligen Färbungen und Zeichnungen überraschen. Offenes Feuer in verschiedener Intensität ermöglicht mir eine gezielte Färbung der Keramik.

 

rauchbrand-01rauchbrand-02rauchbrand-03rauchbrand-04rauchbrand-05rauchbrand-06rauchbrand-07rauchbrand-08rauchbrand-09rauchbrand-10rauchbrand-11rauchbrand-12rauchbrand-13rauchbrand-14rauchbrand-15rauchbrand-16rauchbrand-17rauchbrand-18

 

© 2017 Hansestadt Salzwedel